Little Snitch Hilfe

Regeln verwalten

Wenn wir über Regeln und Verbindungen in der Verbindungsliste sprechen, solltest du eines beachten: Eine Zeile im Netzwerkmonitor repräsentiert nicht nur eine Verbindung, sondern eine Klasse von Verbindungen, die den Kriterien der Zeile entsprechen.

Die Klasse auf der ersten Ebene besteht aus allen Verbindungen, die von Instanzen des gleichen Programms aufgebaut werden. Auf der zweiten Ebene ist diese Klasse auf Server in einer bestimmten Domäne beschränkt. Und auf der dritten Ebene ist sie auf bestimmte Servernamen oder IP-Adressen beschränkt. Das kann immer noch eine Reihe von Verbindungen mit verschiedenen Protokollen sein, zu verschiedenen Ports und unterschiedlichen IP-Adressen für den gleichen Namen.

Die Regelsymbole sind Teil jeder Zeile in der Verbindungsliste. Sie zeigen an, ob alle oder einige Verbindungen, die durch die Linie repräsentiert werden, durch eine Regel abgedeckt sind, die diese Verbindungen erlaubt oder verbietet.

Wenn du auf das Erlauben- oder Verbietensymbol klickst, erstellst du eine Regel, die genau jener Klasse von Verbindungen entspricht, die durch die Zeile repräsentiert werden. Wie nennen dies assoziierte Regel. Dies ist ein sehr schneller und bequemer Weg, um Regeln für alle deine Verbindungen auf jeder Hierarchieebene zu erstellen.

Die Regelsymbole können folgende Zustände haben:

STATUS DESCRIPTION
Rule Button Keine der durch die Zeile dargestellten Verbindungen wird durch eine Regel abgedeckt (Symbol wird nur angezeigt, wenn du mit der Maus darüber fährst). Jede neue Verbindung in dieser Klasse löst eine Verbindungswarnung oder im Leise-Modus eine Aktivitätsindikation (siehe unten) aus.
Rule Button Der Zeile ist eine Regel zugeordnet, die deren Verbindungen erlaubt (Erlaube-Regel). Sie deckt die gleiche Klasse von Verbindungen ab wie die Zeile.
Rule Button Dieser Zeile ist eine Regel zugeordnet, die deren Klasse von Verbindungen verbietet (Verbiete-Regel).
Rule Button Verbindungen, die durch diese Zeile repräsentiert werden, werden durch eine Regel abgedeckt, die Verbindungen erlaubt. Dieser Status bedeutet, dass die Regel entweder mehr Verbindungen abdeckt, als in der Zeile angezeigt werden oder nur eine Teilmenge davon. Du findest die Regel auf einer tieferen oder höheren Ebene, wenn sie im Netzwerkmonitor dargestellt werden kann (port- oder protokollspezifische Regeln sowie Regeln für „Jeder Prozess“ können nicht dargestellt werden).
Rule Button Verbindungen, die durch diese Zeile dargestellt werden, werden von einer Regel abgedeckt, die Verbindungen verbietet, analog zu oben.
Rule Button Es gibt eine zugeordnete Erlaube-Regel in der Zeile, aber einige oder alle Verbindungen werden auch durch eine Verbiete-Regel abgedeckt, die Vorrang vor der Erlaube-Regel hat. Du findest sie auf einer tieferen Ebene, wenn sie im Netzwerkmonitor dargestellt werden kann.
Rule Button Analog zu oben, nur umgekehrt.
Rule Button Einige der durch die Zeile dargestellten Verbindungen werden durch eine Erlaube-Regel, andere durch eine Verbiete-Regel ergänzt. Keine der beiden Regeln stimmt mit der gleichen Klasse von Verbindungen überein, die durch die Zeile repräsentiert wird.
Rule Button Zumindest einige der Verbindungen, die durch die Zeile repräsentiert werden, sind nicht durch eine Regel abgedeckt und zeigten während des Leise-Modus Aktivität. Ohne Leise-Modus hätten sie eine Verbindungswarnung ausgelöst. Klicke auf das Dreieckssymbol, um weitere Eigenschaften der noch nicht abgedeckten Verbindungen anzuzeigen und entscheide, auf welcher Ebene du eine Regel erstellen möchtest.
Rule Button Für mindestens eine der durch die Zeile dargestellten Verbindungen steht eine (möglicherweise minimierte) Verbindungswarnung aus. Die Verbindung wird als angehalten bezeichnet, weil sie darauf wartet, dass du eine Regel erstellst: Entweder direkt im Netzwerkmonitor durch Klicken auf eines der Regelsymbole oder über die Verbindungswarnung. Klicke auf das Dreieckssymbol, um mehr Details zu erfahren und eine spezifischere Regel zu erstellen.
Rule Button Eine Regel mit extra hoher Priorität verbietet dem Prozess jeden Zugriff auf das Internet. Diese Regel wurde während der Behandlung einer fehlgeschlagenen Identitätsprüfung angelegt. Klicke auf dieses Symbol, um die Identitätsprüfung an den derzeitigen Prozess anzupassen und die Regel zu löschen.

Kontextmenü

Alle Zeilen in der Verbindungsliste haben ein Kontextmenü, das bei einem Klick mit der rechten Maustaste angezeigt wird. Die folgenden Optionen sind für die Regelverwaltung relevant:

Wenn eine App nicht wie erwartet funktioniert und du vermutest, dass Little Snitch eine für die App wichtige Verbindung blockiert, kannst du das Problem im Netzwerkmonitor analysieren: Überprüfe die Regelsymbole für die App. Ist der Verbieten-Teil rot oder grau? Das würde auf die Existenz einer Regel hinweisen, die bestimmte Verbindungen verbietet. Wähle Entsprechende Regeln anzeigen im Kontextmenü, um alle Regeln anzuzeigen, die diese App auf der jeweiligen Ebene betreffen.


War dieser Eintrag hilfreich? Hinterlass uns Feedback.
© 2016-2020 Objective Development Software GmbH