Little Snitch Hilfe

Internet Access Policy

Der klassische Recherche-Assistent enthält Informationen zu vielen Systemprozessen in macOS und verschiedenen Drittanwendungen. Wir haben diese Informationen selbst recherchiert. Sie immer auf dem neuesten Stand zu halten ist nicht möglich, da ständig neue Apps und Updates für bestehende Apps veröffentlicht werden. Dadurch sind die Informationen in der Datenbank rasch wieder veraltet.

Um diese Lücke zu schließen, haben wir in Little Snitch 4 die Internet Access Policy (IAP) eingeführt. Diese ermöglicht anderen App-Entwicklern, eine Policy-Datei mit ihrer App zu bündeln, die Informationen über die von der Anwendung hergestellten Internetverbindungen und deren Zweck enthält. Little Snitch verwendet diese Informationen, um dir bei der Entscheidung zu helfen, ob du eine Verbindung erlauben oder verbieten möchtest.

Ein Beispiel

Angenommen, du nutzt die App LaunchBar. Nach einer Weile erscheint eine Verbindungswarnung (falls du den Warn-Modus verwendest). Woher weißt du, ob du diese Verbindung erlauben oder verbieten sollst?

iap connection alert

Hier kommt die Internet Access Policy ins Spiel. Anstelle des Recherche-Assistenten zeigt sie die Informationen über diese spezielle Verbindung direkt in der Verbindungswarnung an: Was die App tut, warum sie diese Verbindung benötigt und was passiert, wenn du sie ablehnst.

iap connection alert research assistant

Mit diesen Informationen erklärt dir der App-Entwickler direkt, zu welchem Zweck die App diese Verbindung benötigt. In unserem Beispiel erhältst du darüber hinaus sogar die Informationen, wie du die automatische Software-Update-Prüfung deaktivieren kannst. Mit diesen Informationen kannst du besser entscheiden, was mit diesem Verbindungsversuch geschehen soll.

Eine Software-Update-Prüfung ist für die Funktionalität einer App üblicherweise nicht kritisch, aber manchmal ist eine App auf gewisse Verbindungen angewiesen. Daher gibt die Internet Access Policy Entwicklern die Möglichkeit nachzufragen, ob du wirklich sicher bist, dass du eine Verbindung verbieten willst — auch wenn du den Recherche-Assistenten nicht zusätzlich nutzen möchtest.

iap connection alert deny consequences

Diese Informationen sind in jeder Komponente von Little Snitch verfügbar, wo du Verbindungen erlauben oder verbieten kannst: In der Verbindungswarnung, dem Netzwerkmonitor und der Konfiguration.

Designed für Privatsphäre und Sicherheit

Die Internet Access Policy arbeitet ausschließlich mit Informationen, die in Anwendungen gebündelt sind. Sie nutzt keine Internetverbindung und sendet keine Daten an einen Server.

Bevor die Informationen aus der Internet Access Policy angezeigt werden, stellt Little Snitch sicher, ob sie auch seit der Erstellung nicht weiter verändert wurde. Dazu überprüft Little Snitch die Code-Signatur der Anwendung, indem es die in macOS integrierte Sicherheitsfunktionalität nutzt.

Außerdem enthält die Internet Access Policy nur Informationen — es gibt keine Möglichkeit, Verbindungen automatisch erlauben oder verbieten zu lassen. Du hast immer die Kontrolle.

Was du tun kannst, wenn eine App kein IAP enthält

Es ist unsere Vision, dass so viele Apps wie möglich mit einer Internet Access Policy ausgeliefert werden. Benutzer von Little Snitch werden davon profitieren, wenn sie auf einfache Weise erfahren, warum eine Verbindung hergestellt wird und welche Konsequenzen es haben wird, sie zu blockieren. Zusätzlich zeigen Entwickler damit Bereitschaft zu Transparenz in Hinblick auf die Internetverbindungen ihrer Apps — die Benutzer werden diese Transparenz schätzen.

Wenn eine Anwendung, die du verwendest, derzeit keine Internet Access Policy enthält, kannst du Folgendes tun:


War dieser Eintrag hilfreich? Hinterlass uns Feedback.
© 2016-2020 Objective Development Software GmbH